Polizei rettet Hund vor Hitzetod aus Auto

25.08.2017, 08:08

Die Polizei hat einen Hund aus einem überhitzen Auto gerettet.

Der Besitzer hatte ein Fenster nur einen kleinen Spalt weit offen gelassen – der Hund war mehr als eine Stunde in dem Wagen.

Ein Zeuge hatte schließlich die Polizei verständigt – die schlug eine Scheibe ein und befreite den völlig erschöpften Hund. Er wurde mit Wasser versorgt und dem Tierheim übergeben.

Der 32-jährige Autobesitzer wird angezeigt.