Jamiroquai bricht München-Konzert ab

16.11.2017, 22:57

Nach nur 2 Songs war Schluss. Die britische Band Jamiroquai hat ihr Konzert am Donnerstagabend in der Olympiahalle schon nach wenigen Minuten abgebrochen. Sänger Jason "Jay" Kay hatte deutlich hörbare Stimmprobleme.

"Es tut uns leid, dass wir die Show in München nicht fortsetzen konnten, weil Jay seine Stimme verloren hat", schrieb die Band nach dem Auftritt auf Facebook. "Er ist am Boden zerstört, dass wir nicht weitermachen konnten, und entschuldigt sich aufrichtig bei den Fans." Die Konzertagentur MCT bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag den Abbruch des Auftritts nach nur einem Song. Man bemühe sich darum, einen Ersatztermin für das Konzert zu finden.

Die Funk-Dance-Pop-Formation um Frontmann Jay Kay (47) ist derzeit mit ihrem aktuellen Album "Automaton" auf Tour. Zuvor traten die Londoner bereits in Düsseldorf und Berlin auf.