Polizei löst Autoposer-Treffs auf

27.07.2020, 15:07

Sie treffen sich mit ihren aufgemotzten Autos an der Tankstelle, fahren dann oft illegale Rennen und das unter Drogen- oder Alkoholeinfluss. Jetzt hat die Polizei erneut gegen die sog. Autoposer-Szene durchgegriffen, nach der letzten Aktion im Nordwesten Münchens war diesmal der Osten dran. Die Einsatzkräfte haben an Tankstellen in Ramersdorf und Unterföhring zwei Treffpunkte ins Visier genommen. Weil die Autofahrer dort weder einkauften oder Tankten, wurden etwa 30  von ihnen von der Polizei weggeschickt. Im Umfeld der Treffpunkte sind auch 100 Geschwindigkeitsübertretungen gemessen worden.

 Autor: A. Werner