Gleichberechtigung: München soll künftig nur noch weibliche Ansprache verwenden

14.10.2020, 13:10

„Liebe Münchnerinnen und Münchnerinnen“ – so soll Oberbürgermeister Reiter künftig alle Einwohner ansprechen, das wird jetzt in einem Antrag an den Stadtrat gefordert. Der Antrag kommt von der Satirepartei „Die Partei“. Demnach soll die Stadt nur noch die weibliche Form verwenden – also zum Beispiel von den Münchnerinnen sprechen und damit auch die Männer meinen. Die Begründung: Seit den 1970er Jahren sei die männliche Ansprache fest verankert – als Ausgleich soll deswegen die nächsten 50 Jahre die weibliche Form genutzt werden.