Studie: Hauptbahnhof München international unter den Top 5 der besten Bahnhöfe

Alle Infos gibt's hier. 

Die deutsche Bahn hat in Deutschland keinen guten Ruf, doch deutsche Bahnhöfe  laut einer internationalen Studie schon. Der Münchner Hauptbahnhof liegt auf Platz 5 und auch die Hauptbahnhöfe in Berlin (Platz 7), Frankfurt (Main) (Platz 9), Hamburg (Platz 6) und Leipzig (Platz 3) sind laut der Studie ebenfalls in der Top Ten.  Die Studie wurde von der internationalen Verbraucherschutz-Organisation Consumer Choice Center (CCC) durchgeführt. 

In der CCC-Studie wurden die Bahnhöfe auf barrierefreien Zugang, Aufzüge, die Sauberkeit, die Anzahl der Geschäfte und Restaurants im Bahnhof, die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, die Zahl der Fahrgäste und die Summe der internationalen Verbindungen bewertet. 

Die weiteren fünf ausgezeichneten Bahnhöfe sind London-St Pancras, Zürich HB (Platz 2), und Roma Termini (Platz 4). Dabei belegt London-St Pancras Platz 1.

"Unsere Anstrengungen, die Bahnhöfe für unsere Kunden attraktiv zu machen, haben sich ausgezahlt. Doch darauf ruhen wir uns nicht aus: In den nächsten fünf Jahren investieren wir auch mit den Programmen des Bundes die Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro in unsere Bahnhöfe, um ein noch besserer Gastgeber für unsere Reisenden in großen und kleinen Bahnhöfen zu sein.", sagt Ronald Pofalla, Deutsche Bahn-Infrastrukturvorstand dazu.

Laut der Deutschen Bahn AG selbst modernisierten sie im vergangenen Jahr ca. 650 Bahnhöfe deutschlandweit. Außerdem investierten Bahn, Bund und Länder ca. 1,3 Milliarden Euro in den barrierefreien Ausbau, in Modernisierungsarbeiten und in neue Bahnhöfe. 

Top 5: 

  1. London-St Pancras
  2. Zürich HB
  3. Leipzig Hauptbahnhof
  4. Roma Termini
  5. München Hauptbahnhof

 

18.02.2020
A.Venzl