Corona aktuell: Krankenhausampel & Inzidenzen in München und der Region

So sind die aktuellen Zahlen in Bayern:

Krankenhaus-Ampel:

Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage: 1020 (+) 

7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner): 7,8 (-) Stufe drei gilt ab Hospitalisierungs-Inzidenz 9

Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle: 1084 (+)

Stand:  03.12.2021, 08:00 Uhr

 

Inzidenzen:

05.12.: Entwicklung der Coronavirus-Fälle

Inzidenzen des RKI, Stand 05.12., 03:24 Uhr:

Stadt München: 415,1 (-)

Landkreis München: 384,3 (+)

Landkreis Starnberg: 403,3 (+)

Landkreis Ebersberg: 525,4 (-)

Landkreis Fürstenfeldbruck: 417,8 (+)

Landkreis Dachau: 450,0 (-)

Landkreis Freising: 475,3 (+) 

Landkreis Erding: 565,2 (-)

Landkreis Miesbach: 618,9 (+)

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 472,7 (-)

Landkreis Landsberg am Lech: 503,2 (-)

Landkreis Weilheim-Schongau 1040,2 (-)

Bundesweite Inzidenz 439,2 (-)

Bayern: 529,6 (-)

 

Die Krankenhaus-Ampel

Die Inzidenz wird abgelöst. Nach den neuen Regelungen ab jetzt ist die Hospitalsierungs-Inzidenz ausschlaggebend, ob die Maßnahmen in Bayern gegen Corona verschärft werden oder nicht.

Bei einer Hospitalisierungsinzidenz ab 3, muss 2G flächendeckend eingeführt werden. Bei einem Schwellenwert von 6 wird das ergänzt durch 2G Plus. Wenn er 9 überschreitet, muss das gesamte Instrumentarium der Maßnahmen eingesetzt werden wie z. B. Kontaktbeschränkungen.

Die sogenannte Hospitalisierungs-Inzidenz beschreibt, wie viele an Corona erkrankte Menschen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage neu stationär aufgenommen wurden.

19.11.2021

Stand 18.11.2021:

Das sind die Regeln bei Stufe Grün

Dann gelten die allgemein gültigen Regeln der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Das heißt im Wesentlichen: Die 3G-Regel in Innenräumen ab einer Inzidenz von 35, keine Kontaktbeschränkungen sowie das Tragen einer medizinischen Maske.

Diese Corona-Regeln gelten bei Gelb

Auf Gelb springt die Ampel künftig, wenn innerhalb von sieben Tagen mehr als 1.200 Patienten mit einer Corona-Erkrankung neu in bayerische Kliniken aufgenommen werden müssen. Oder Stufe gelb greift ab 450 belegten Intensivbetten in Bayern. Das heißt die Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,13 und es werden von der Staatsregierung weitere Maßnahmen beschlossen. Etwa Wiedereinführung der FFP2-Maskenpflicht, neue Kontaktbeschränkungen oder auch neue Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen

Diese Corona-Regeln gelten bei Rot

Auf Rot schaltet die Ampel, wenn 600 Intensivbetten in Bayern belegt sind. Sobald dies der Fall ist, greifen zusätzlich zu den Regeln der gelben Warnstufe weitere Maßnahmen, "um die dann akut drohende Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern", so das Kabinett.

Hier noch einmal die Corona-Regeln, die ab 06.11.2021 gelten auf einem Blick:

Hier haben wir die neuen Corona-Regeln zusammengefasst (Stand: 11.11.2021).