Gong 96.3 for future

Tipps für eine bessere Welt

Wir von Gong 96.3 tun gemeinsam mit dem Bio Siegel Bayern und euch etwas für Umweltschutz und Nachhaltigkeit Denn: Wenn wir gemeinsam kleine Dinge im Alltag verändern, können wir zusammen Großes bewirken.

Deshalb gibt’s im Radio und online jeden Tag ganz einfache Tipps für euch. Das Wichtigste ist schließlich: Nicht nur reden, sondern anfangen und machen.   

Unser Nachhaltigkeits-Tipp des Tages:

 

Münchner Start-Up gegen Lebensmittelverschwendung

85 Kilo Lebensmittel schmeißt jeder von uns jährlich einfach in den Müll! Mit nur ein paar Klicks könnt ihr dagegen vorgehen!

Das Münchner Start-Up „etepetete“ bringt krummes Obst und Gemüse, das es nicht in den Supermarkt geschafft hätte direkt zu euch nach Hause!

Ihr könnt ganz einfach eine Retterbox im Internet bestellen - kostet um die 22 Euro.

Und dann gibt es ja auch Apps wie „Too Good To Go“, wo Supermärkte, Bäckereien oder auch Restaurants bei ihnen übrig gebliebenes Essen supergünstig abgeben.

 

 

Kürbisbrot statt Bananenbrot

Im ersten Lockdown war Bananenbrot der letzte Schrei, jetzt im zweiten Teillockdown ist es Kürbisbrot. Und Kürbisbrot ist nicht nur gesund, sondern auch mega nachhaltig. Das liegt daran, dass Kürbisse im Gegensatz zu Bananen hier bei uns in der Region wachsen - gerade ist ja Saison, heißt sie werden nicht in irgendwelchen Gewächshäusern gezüchtet und müssen dann rumgekarrt werden!

Das spart CO 2 Emissionen und außerdem braucht es für die Herstellung des Brots keinerlei tierische Produkte - es ist nämlich vegan! Und dick macht Kürbisbrot auch nicht:  ein Kürbis hat nämlich nur 60 Kalorien pro 100 g. Und das wichtigste: Kürbisbrot ist einfach mega lecker ob zum Frühstück oder auch als kleiner Snack gegen ein Nachmittagstief!

Und so einfach geht´s: 

 

Zutaten: 

  • 300 Gramm Kürbispüree

  • 500 Gramm Dinkelmehl

  • Ein halber Würfel Hefe

  • Ein Esslöffel Zucker

  • 3 Esslöffel lauwarme Sojamilch (oder eine pflanzliche Milch-Alternative)

  • 50 Gramm pflanzliches Öl 

  • 100 Milliliter Wasser

  • 1 Teelöffel Salz

  • 70 Gramm Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

 

  • Den Hokkaidokürbis teilen und das Fruchtfleisch entfernen

  • Jetzt den Kürbis in kleine Würfel schneiden und für rund 15 Minuten mit etwas Öl in den Ofen legen, damit er weich wird

  • Anschließend kurz abkühlen lassen und mit dem Mixer pürieren

  • Gib jetzt das Mehl in eine Schüssel und forme eine Kuhle

  • Rühre separat die Milch, die Hefe und den Zucker an und gib die Flüssigkeit im Anschluss zum Mehl

  • Jetzt muss die Mischung 10 Minuten ruhe

  • Gib nun alle weiteren Zutaten hinzu und knete die Masse zu einem gleichmäßigen Teig

  • Platziere den Teig nun an einem warmen Ort, sodass er für eine gute halbe Stunde gehen kann

  • Im Anschluss kannst du ihn erneut durchkneten und in eine längliche Form geben – vergiss nicht, die Form vorher ausreichend einzufetten

  • Lasse den Teig weitere 20 Minuten gehen und gib ihn im Anschluss in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen

  • Das Kürbisbrot jetzt 30 bis 40 Minuten backen, bis es goldbraun ist

  • Am besten schmeckt es mit gesalzener Butter oder etwas selbst gemachter Marmelade

 

Natron der Alleskönner

Deutschlandweit arbeitet jeder Dritte fast komplett Papierlos. Das sagt eine neue Studie! 6 Prozent der Firmen schaffen es sogar ganz ohne Papier. Das ist auf jeden Fall nachhaltiges Arbeiten!

Und umweltfreundlich Leben geht in allen anderen Lebensbereichen ja auch mittlerweile echt einfach!

Diese Woche gibt’s jeden Tag einen einfachen Tipp, mit dem ihr nachhaltig was tun könnt für unsere Umwelt. Heute: Wie ihr mit einem Päckchen Natron die Welt rettet!

Das weiße Pulver schafft es auf jeden Fall Allzweckreiniger, Spülmittel, Backofenspray und viele weitere chemische Putzmittel komplett überflüssig zu machen. Dadurch gibt es weniger Gift und Müll. Gibt es in jedem Drogeriemarkt zu kaufen. Zum Beispiel lässt sich ganz einfach ein Putzmittel für alles herstellen:

  • 2 Teelöffel Natronpulver,
  • 2 Teelöffel geraspelte Kernseife
  • warmes Wasser
  • und ein Spritzer Zitronensaft

 = ergeben nen halben Liter Universalreiniger

Kleiner Tipp: Natron hilft auch perfekt bei Flecken auf dem Sofa, Teppich oder Autositzen. Drüberstreuen, einwirken lassen und am nächsten Tag absaugen. ?

 

Selbstgemachte Marmelade aus altem Obst!

Heute geht es um ein selbstgemachtes UND nachhaltiges Geschenk, das auch perfekt in jeden Nikolausstiefel passt: Selbstgemachte Marmelade! Dauert nur 25 Minuten und altes Obst bekommt nochmal ein richtiges Comeback! Zum Beispiel Feigen! Einfach Putzen und mit Gelierzucker ab in den Topf und unter Rühren aufkochen. Dann eine halbe Limette und halbe Orange auspressen und in die Masse mischen, abfüllen, fest verschließen und vielleicht noch ein hübsches Ettikett und eine Schleife dran! Perfekts Vorweihnachtsgeschenk- und das wird NACHHALTIG Eindruck hinterlassen.

 

Aus Kartoffelschalen Chips selber machen!

Kartoffelschalen braucht man nicht wegschmeißen, denn – das sind tatsächlich 1 A Chips.

Egal welche Sorte - wichtig ist nur, dass die Kartoffel gscheid gewaschen ist. Dann einfach die Kartoffelschale in einer großen Schüssel mit Ölivenöl und Salz mischen. Da könnt ihr auch noch Paprika-Pulver oder Chili dazupacken und dann ab aufs Backpapier und in den Ofen! 15 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen, bis sie schön braun und knusprig sind 

Und: Ihr schlagt zwei Fliegen mit einer Klappen: Kein voller Biomüll und keine Plastiktüte von ner gekauften Chipstüte. Natürlich kauft ihr am besten lokale Bio Kartoffeln aus Bayern – denn schon beim Einkaufen sollte man auf Nachhaltigkeit achten.