Deswegen steigen die Bierpreise um bis zu 50 Cent

 

Die Biergartensaison geht wieder los, doch gerade jetzt kann der Bierpreis deutlich teurer werden. In den letzten Monaten sind die Preise schon um bis zu 50 Cent pro 0,5l gestiegen.

Gründe für eine Bierpreisanhebung sollen Hopfen, Malz, Kronkorken, Dosen, Paletten und sogar das Papier für die Etiketten sein, die überall, durch den Krieg in der Ukraine, teurer werden zugelegt. 

Tatsächlich kommen rund elf Prozent des globalen Weizens von dort. Viele Häfen bleiben wegen der russischen Invasion geschlossen, also gehen auch die Exporte zurück.

Auch der Glaspreis für die Flaschen steigt um fast 20 Prozent an, da durch den Krieg ein großer Glaslieferant aus der Ukraine ausfällt.

Natürlich beziehen die meisten Brauereien ihre Zutaten aus Deutschland, aber auch bei uns steigen die Preise für diese Produkte immer weiter an, was dazu führt, dass die Brauereien ihre Preise neu berechnen müssen. Das sorgt dann im Endeffekt dafür, dass unser Bierpreis auch steigt.

In der Gastronomie steigen die Preise natürlich auch an, wobei den meisten Wirten keine andere Wahl bleibt, die Preise zu erhöhen, da viele von ihnen durch die Pandemie schon enorme Probleme hatten sich über Wasser zu halten. 

 

28.03.2022