Winterliche Unternehmungen rund um München

Auch im Winter zeigt sich München von seiner schönsten Seite. Vor allem Spaziergänge in der Innenstadt oder der näheren Umgebung sind bei kalten Temperaturen und Schneeflocken besonders schön. Durchatmen, die kühlende Luft genießen und dabei München von einer ganz neuen Seite kennenlernen. Die heißesten Tipps für winterliche Unternehmungen und einige Ideen, wie Frieren tabu ist, gibt es hier.

Mit Mantel geht es raus in Münchens Winterspaß, etwa im Englischen Garten. pixabay.com @designerpoint (CCO Creative Commons)

München im Winter erleben: Spaziergänge laden zum Entdecken ein

Sobald die Tage kürzer und die Temperaturen kühler werden, macht sich in München und Umgebung ein ganz besonderer Zauber breit. Die winterliche Jahreszeit ist vielleicht ungemütlicher, hat aber dennoch ihren besonderen Reiz. Fällt in München sogar Schnee, werden Parks und die Innenstadt in ein ganz neues Gewand gehüllt, das eine Entdeckung lohnt. Wie wäre es mit einem winterlichen Spaziergang durch den Westpark?

Die thailändische Sala sorgt für ein internationales Flair, sogar mit schneebedecktem Dach. Ideal für den längeren Spaziergang eignet sich die Tour zum Westsee und Mollsee, denn beide sind am Ende des Parks und laden zum Erkunden ein. Damit es bei dem Spaziergang nicht kalt wird, sollte die dicke, wärmende Jacke stets dabei sein. Für alle, die im Winter etwas weihnachtliches Flair benötigen, gibt es einen Geheimtipp: den Viktualienmarkt mit seinem bekannten „Winterzauber“. Hier kommt echte Weihnachtsstimmung auf, denn die einzelnen Standl sind festlich beleuchtet und es duftet nach Mandeln und Zimt. Damit der weihnachtliche Genuss zu keinen kalten Füßen und Fingern führt, ist der lange kuschelige Mantel gepaart mit Handschuhen Pflicht.

Schloss Nymphenburg im Winter neu entdecken

Das Schloss Nymphenburg ist nicht nur für Touristen eine Attraktion, sondern bietet auch im Winter imposante Ein- und Anblicke. Vor allem für den sportiven winterlichen Ausflug ist es ideal, denn der Nymphenburger Kanal ist eine tolle Laufstrecke, die zudem eine sagenhafte Aussicht bietet. Wer möchte, startet am Grünwalder Stadion und läuft in Richtung Harlaching. Für trainierter Läufer ist auch der Weg nach Grünwald empfehlenswert, denn hier lässt sich der winterliche Blues gekonnt weglaufen.

Ausflug zum Perlacher Forst

Ein romantischer Wintertipp ist der Spaziergang im Perlacher Forst. Der Wald im Süden Münchens lässt sich mit der Straßenbahn oder dem Auto bequem erreichen. Für alle Fans der Schlittenfahrt ist der Perlacher Mugl ein echter Geheimtipp, denn der Hang ist bequem nach einem kleinen Waldspaziergang von ca. 30 Minuten erreichbar und bietet Rodelspaß für Groß und Klein. Damit es beim Rodelspaß keine kalten Füße oder Finger gibt, ist der Zwiebellook ideal: ein kuscheliger Wollpullover, ein warmer Mantel, ein lauschiger Schal und vielleicht sogar noch eine Mütze. Warme Handschuhe sind für kalte Tage ebenso optimal, wobei Fäustlinge zwar urig-modisch aussehen, beim Ziehen des Schlittens jedoch ungeeignet sind. Fingerhandschuhe hingegen mit wärmender Innenseite sind ideal und runden das Winteroutfit ab.

Nicht zu vergessen die warmen Hosen, die den Winterausflug richtig angenehm machen. Leggings mit Thermobeschichtung sehen zwar mit Stiefeln kombiniert besonders modisch aus, eignen sich aber vor allem für das Flanieren durch Münchens winterlicher Innenstadt. Um einige Stunden im Perlacher Forst zu toben, sind Jeans mit Strumpfhosen darunter oder kuschelige Cordhosen die bessere Variante, um auch die Beine schön warm zu halten.

Winterlicher Streifzug bei Nacht: Münchens Architektur völlig neu entdecken

Ein Streifzug durch das nächtliche winterliche München bietet noch einmal einen neuen Blick auf die Stadt. Die Frauenkirche beispielsweise erstrahlt, wie andere Baudenkmäler auch, in einem imposanten Licht und lohnt eine Erkundungstour. Die Maximilianstraße, der Kurfürst Maximilian am Wittelsbacher Platz oder der imposante Hofgarten mit seinem romantischen Licht – München hat auch bei kälteren Temperaturen abends viel zu bieten. Damit der nächtliche Streifzug nicht zu Unterkühlung führt, sollte auch hier die winterliche Kleidung gut gewählt sein.

Gerade abends kann es in München trotz dichter Bebauung kühler werden. Um trotzdem die lauschigen Plätze bei einem Spaziergang genießen zu können, sind Handschuhe, Schal, langer Mantel

und festes winterliches Schuhwerk ein Muss. Vor der Kälte am Kopf bewahren modische Ohrenschützer, tolle kuschelige Wollmützen oder ein stylisher Hut. Besonders einladend ist der Abendhimmel über Schloss Nymphenburg, denn hier zeigt sich München von seiner schönsten abendromantischen Stimmung. Gerade im Winter taucht die untergehende Sonne den Himmel in eine Farbenpracht aus Orange und Gelb, die ihresgleichen sucht. Um dieses Spektakel ohne frieren mitzuerleben, ist der lange Wintermantel mit kuscheliger Wollmixtur oder dem Daunenmix ein echter Geheimtipp.

Kuschelige Stunden im Warmen: Wellness und Schwimmbäder in der Winterzeit nutzen

Wer es in Münchens Winter lieber kuschelig und behaglich mag, kann auch ins warme Nass abtauchen. In München warten unzählige Schwimmbäder, die zum Verweilen einladen und für Spaß und Wellness sorgen. Die Olympiaschwimmhalle ist für alle geeignet, die auch im Winter sportlich aktiv sein und ihre Bahnen ziehen wollen. Wer es gemütlicher bevorzugt, besucht das Dantebad. Auch im Winter hat es durch die beheizten Becken seinen besonderen Reiz und bietet eine tolle Kombination aus klarer Luft und wohliger Wärme im Wasser.

pixabay.com @designerpoint (CC0 Creative Commons) 
Schloss Nymphenburg eignet sich für Spaziergänge und sogar winterliche Jogging-Runden. 

Die Therme Erding ist viel mehr als nur ein Freizeitbad, denn hier kommt echter Urlaubsstimmung auf. Mit dem Auto ca. 40 Minuten von München entfernt, bietet sich hier auf einer Fläche von mehr als 430.000 m² eine Bade- und Saunalandschaft, die ihresgleichen sucht. Ideal für alle, die winterlichen Wasserspaß mit Wellness verbinden und sich eine Massage gönnen möchten. Für den maximalen Wintergenuss im Freizeitbad besteht sogar die Möglichkeit, in einem Hotel zu übernachten, um direkt am Morgen aus dem kuschelig-warmen Bademantel zu schlüpfen und sich in die Fluten zu stürzen.

Gemütliche Stunden zu Hause mit Münchens Top-Gastronomen im Lieferservice

Gemütlich auf der Couch liegen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Auch an kalten Tagen ist das in München ein echter Geheimtipp, denn dank der tollen kulinarischen Lieferangebote muss niemand einen Schritt vor die Tür machen. Warum also nicht einen Serienmarathon starten oder den Lieblingsfilm eingekuschelt auf der Couch noch einmal sehen? Damit das Hungergefühl erst gar nicht aufkommt, einfach einen Lieferdienst bemühen, um leckere Pizza, Pasta oder andere Gerichte bis an die Wohnungstür geliefert zu bekommen.