Spektakel am Münchner Nachthimmel: Es regnet wieder Sternschnuppen

Foto: Morakot Kawinchan/Shutterstock

Foto: Morakot Kawinchan/Shutterstock

Erst kürzlich bescherten uns die Perseiden leuchtende Schauer am Nachthimmel. Jetzt steht auch schon der nächste Meteoriten-Strom in den Startlöchern. Das lange Wachbleiben und der Blick in den Münchner Nachthimmel lohnen sich besonders, denn die sogenannte Alpha-Aurigiden sind im Anmarsch.

 

Die Alpha-Aurigiden leuchten am Himmel

Wer noch ein paar Wünsche auf dem Herzen hat, der sollte in den kommenden Tagen, oder besser gesagt Nächten, besonders aufmerksam nach oben schauen. Die Alpha-Aurigiden machen sich bereit und werden bis Anfang September für so manchen Sternschnuppen-Schauer sorgen.

Bei den Alpha-Aurigiden handelt es sich um Meteore eines Kometen aus dem Sternbild Fuhrmann (im Fachjargon auch Auriga genannt). Dieses ist am Himmel gut zu erkennen, denn sein Hauptstern Capella ist einer der 20 hellsten Fixsterne.

Wenn du den Großen Wagen siehst, dann schaue ein bisschen weiter nach rechts. Sechs helle Sterne in fast runder Anordnung bilden dort den Fuhrmann. Und genau hier könnt ihr den Meteorstrom der Alpha-Aurigiden in den nächsten Nächten am besten sehen!

Wo kann man in München am besten Sternschnuppen beobachten?

Grundsätzlich sind die besten Orte die, an denen es wenig Lichtquellen gibt und die idealerweise etwas erhöht liegen. Wir haben für euch die schönsten Plätze in und um München zusammengestellt, von denen aus ihr die Sternschnuppen am besten sehen könnt.
 

  • Olympiaberg

Schnappt euch einfach einen Picknickkorb und erklimmt den Olympiaberg. Von dort aus habt ihr eine besonders tolle Sicht in den Nachthimmel. 

 

  • Englischer Garten

Im Englischen Garten bieten die Bäume etwas Lichtschutz und ihr könnt euch einen gemütlichen Platz zum Sterne gucken suchen. Vom Monopteros aus habt ihr nicht nur einen wunderschönen Blick über München, sondern auch in den Sternenhimmel.

 

  • Außerhalb der Stadt

Das Fürstenfeldbrucker Hügelland eignet sich ebenfalls hervorragend, um die Sternschnuppen zu beobachten. Am Germeringer See oder zwischen Fürstenfeldbruck und Schöngiesing findet ihr definitiv einen gemütlichen Fleck, an dem ihr euch niederlassen könnt. Östlich von München sind die Bedingungen zwischen Ebersberg und Anzing am besten. Ein großes Forstgebiet weit weg von befahrenen Straßen verspricht gute Chancen, viele Sternschnuppen zu sehen.

 

  • Seen im Münchner Umland

An den großen Seen im Münchner Umland lässt sich das Himmelsspektakel auch prima verfolgen. Ob Ammersee, Wörthsee oder Starnberger See - sucht euch einen ruhigen und dunklen Platz und ihr habt nicht nur gute Sicht, sondern auch ein tolles Ambiente!

 

24.08.2022