Das könnt ihr übers lange Silvester-Wochenende unternehmen

Von Schwimmbädern, über Eislaufen bis hin zum Museums Besuch findet ihr hier alle Infos.

Zwischendurch mal raus aus dem Weihnachtstrubel? Die Kinder brauchen Auslauf? Für diejenigen, die während der Weihnachtsfeiertage, zwischen den Jahren und über den Jahreswechsel etwas unternehmen wollen, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt. Vom Hallenbadbesuch, Sauna bis zum Museum...

Schwimmen

Alle Münchner Hallenbäder haben an Heiligabend und Silvester bis 14 Uhr geöffnet. Der Einlass ist bis 13 Uhr möglich. An den Feiertagen gelten die normalen Öffnungszeiten. Das Forstenrieder Bad schließt am 25. Dezember erst um 22 Uhr. An Silvester sind die sind alle Bäder bis 14 Uhr geöffnet, Einlass bis 13 Uhr. An Neujahr öffnen die Bäder um 10 Uhr. 

Saunieren

Besonders in der kalten Jahreszeit ist es besonders schön, sich bei einem Saunabesuch so richtig aufwärmen zu können. Bis 14 Uhr könnt ihr an Heiligabend die Saunen der SWM besuchen. An den zwei Weihnachtsfeiertagen sind die Saunen zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. An Neujahr öffnen die Saunen um 10 Uhr. 

Eislaufen

Wenn ihr es ein bischen sportlicher angehen wollt, könnt ihr an Weihnachten und Silvester von 9.30 Uhr bis 14 Uhr im Prinzregentenstadion Eislaufen gehen. Einlass bis 13 Uhr. An den zwei Weihnachtsfeiertagen hat das Stadion sogar bis 21.30 Uhr geöffnet. An Neujahr ist von 10 bis 21.30 Uhr geöffnet. 

Das Olympia-Eissportzentrum schließt am 24. und 31. Dezember 2017 um 16 Uhr (Kassenschluss 15.30 Uhr), am 1. Januar 2018 beginnt der Betrieb um 10 Uhr. An den übrigen Feiertagen ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Außerdem gibt es natürlich noch Angebote im Rahmen des Eislauf-Sonderprogramms.

Indoor-Fußball

Richtige Fußball-Action gibt es auch über die Feiertage in der Olympiapark SoccArena. An Heiligabend und Silvester schließt die Halle um 16.00 Uhr und an den übrigen Weihnachtsfeiertagen gelten die üblichen Zeiten. An Neujahr rollt der Ball dann wieder ab 10 Uhr. Weitere Infos und Buchungen: www.soccarenaolympiapark.de.

Feuerwerk vom Olympiaturm aus

Am 24. Dezember schließt der Olympiaturm bereits um 16 Uhr (letzte Auffahrt 15.30 Uhr). Und wo könnte man das Silvesterfeuerwerk schöner erleben, als auf dem Olympiaturm? Darum ist der höchste Aussichtsturm Münchens am 31. Dezember 2017 auch von 9 bis nach 24 Uhr geöffnet. Am 1. Januar 2018 geht es dann allerdings erst wieder ab 10 Uhr in luftige Höhen. An allen anderen Tagen ist er von 9 bis 24 Uhr geöffnet (letzte Auffahrt um 23.30 Uhr).

Ausflug ins Sea Life und den Tierpark

Sea Life München - das Großaquarium im Olympiapark hat lediglich an Heiligabend geschlossen und an allen anderen Tagen zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Der Münchner Tierpark Hellabrunn hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. An Heiligabend und Silvester von 9 bis 16 Uhr, an allen anderen Tagen von 9 bis 17 Uhr.  

Besichtigung des Olympiastadions

Das Olympiastadion ist am 24. und 31. Dezember 2017 geschlossen und an den übrigen Feiertagen zu den üblichen Öffnungszeiten von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Das abwechslungsreiche Führungs-Programm des Besucherservices bietet u.a. Zeltdach-Touren, Abseil-Touren, Stadion- & Erlebnis-Touren inkl. Besichtigung Olympia Lobby, Architek- und Sightseeing-Touren nach Voranmeldung. Der Besucherservice ist an Weihnachten (vom 24. bis 26. Dezember) sowie an Silvester und Neujahr geschlossen.

Wintermärkte

An den Weihnachtsfeiertagen, zwischen den jahren oder zum Start ins neue Jahr über einen Wintermarkt schlendern? Kein Problem! Diese Märkte haben noch bis ins neue Jahr offen:

Museen

Alle Münchner Museen sind an Weihnachten geschlossen. Doch am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag kann ein Museumsbesuch geplant werden. Die Alte Pinakothek hat am 26. Dezember und auch am 1. Januar geöffnet. Das Deutsche Museum hat dagegen nur am 26. Dezember offen. Der Botanische Garten und das Bayerische Nationalmuseum haben am 25. / 26. Dezember und am 1. Januar geöffnet.

Im Münchner Stadtmuseum beispielsweise finden an den Weihnachtsfeiertagen verschiedene Führungen statt:

Am Montag, 25. Dezember, 15.30 Uhr, führt Katharina Lorens durch die Adolphe Braun-Ausstellung mit historischen Fotographien. Der Eintritt kostet 7, ermäßigt 3,50 Euro, hinzu kommt die Führungsgebühr in Höhe von 4 Euro.

Am Dienstag, 26. Dezember, 15 Uhr, führt Ursula Simon-Schuster durch die Ausstellung „Typisch München!“ und präsentiert in 60 Minuten berühmte Ausstellungsobjekte zur Münchner Stadtgeschichte von der Stadtgründung bis heute. Es werden auch Fragen beantwortet wie „Wer waren das Münchner Kindl, die Münchner Moriskentänzer und die Schöne Münchnerin? Weshalb ist München als Kunst- und Bierstadt, Musik- und Medienstadt bekannt?“. Der Eintritt kostet ermäßigt 2 Euro, hinzu kommt die Führungsgebühr in Höhe von 4 Euro, die direkt an die Dozentin zu bezahlen ist.

Foto: SWM/Jorge Royan