Münchner Polizei löst Rave-Party nach Corona-Verstößen auf

Über hundert Menschen feiern illegal auf dem Gelände des Münchner Schlachthofs

Die Polizei wurde in den frühen Morgenstunden (Sonntag, den 11.10. 2020) zu einer illegealen Party auf dem Gelände des Münchner Schlachthofs gerufen. Nach ersten Berichten hieß es, die Beamten seien auf 200 Partygäste gestoßen. Diese Aussage wurde bereits korrigiert. Als die Bundespolizei am Partyort aufschlug, fanden sie nur noch rund 30 Feiernde vor, viele hatten wohl schon das Weite gesucht. 

Anwohner hatten zuvor die Polizei alarmiert und von 100 bis 150 Gästen gesprochen. Die Partygäste erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung, unter anderem weil ohne Abstand und Mundschutz gefeiert wurde. 

Von wem die Party organisiert wurde, konnten die Beamten bisher noch nicht sagen.