Nach großem Juwelenraub in Dresden - Polizei sucht Täter mit Video

Schaut euch hier das Video an.

In Dresden ist es am frühen Montagmorgen zu einem spektakulären Diebstahl gekommen. Unbekannte drangen in das Historische Grüne Gewölbe ein, in die barocke Schatzkammer der Landeshauptstadt. Zwei Täter stahlen drei Juwelengarnituren aus einer Vitrine der Ausstellung im Residenzschloss.

Die Polizei hat am Montagabend ein Video der Überwachungskamera aus dem Grünen Gewölbe veröffentlicht. Darauf zu sehen sind zwei Täter mit Taschenlampen und offensichtlich mit Äxten. Im Vordergrund ist zu sehen, wie einer der Täter mehrfach auf eine Scheibe der Vitrinen einschlägt und die Vitrinentür schließlich aus der Verankerung reißt. Die Polizei erhofft sich von dem Video Hinweise auf die Täter.

Mehrere Alarme wurden ausgelöst

Die Täter scheinen genau zu wissen, wo die Schwachstellen der gut gesicherten Vitrinen lagen. Mit schnellen und gezielten Schlägen öffnen sie den Schaukasten für die Juwelen.

„Es sind mehrere Alarme ausgelöst worden, beim Einbruch selbst, durch die Bewegungsmelder im Raum, beim Aufbrechen der Vitrine und die Polizei ist beim ersten Alarm informiert worden“, sagte die Museumschefin. Das Sicherheitskonzept werde nun erneut gecheckt. „Es muss sicher geprüft werden, wie die Sicherheit noch gesteigert werden kann.“

Die Täter stiegen nach Angaben der Behörde über ein Fenster in das Gebäude ein. Eigentlich haben diese eine Vergitterung – die die Diebe durchtrennten. Auch die Fensterscheibe aus Sicherheitsglas konnten die Diebe brechen. Im Grünen Gewölbe seien sie anschließend „gezielt auf eine Vitrine“ zugegangen, hätten diese zertrümmert und daraus die Objekte entwendet, rekonstruierte der Leiter der Kriminalpolizei, Volker Lange, der nicht ausschließt, dass noch weitere Täter beteiligt waren.

Wie hoch ist der Schaden?

Der Materialwert ist nach Aussage der Direktion der Staatlichen Kunstsammlung nicht so hoch wie der kulturhistorische Wert der mehr als 300 Jahre alten Ensembles bestehend Knöpfen, Schnallen, Hutzier, Orden, Achselschleifen oder Stockknöpfen, die mit Brillanten, Diamanten, Rubinen, Smaragden oder Saphiren besetzt sind.