Zahl der Masernfälle verdoppelt: Stadt München rät zu Impfungen

Hier gibt's alle Infos.

Weil sich europaweit die Zahl der Masernerkrankungen verdoppelt haben, ruft die Stadt München extra nach den Ferien zur Schutzimpfung auf.

Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitteilt, sind im ersten Halbjahr 2019 bereits 90.000 Masernerkrankungen in Europa erfasst worden. Das sind doppelt so viele Fälle wie im Vorjahr. Die Gesundheitsreferentin der Landeshauptstadt München, Stephanie Jacobs appelliert daher an alle, die Routine-Impfungen wahrzunehmen und versäumte Impfungen nachzuholen.

Das Referat für Gesundheit und Umwelt bietet in der Schwanthalerstraße 69 eine eigene Impfberatungsstelle an, die bei allen Fragen rund um den Impfschutz aufklärt und berät.

Die Stadt Telefon bietet auch ein Servicetelefon an: 089 / 233-66907 (Montag bis Freitag, 11 bis12 Uhr).