Verkehrskollaps in München – Daran liegt es!

Verkehrskollaps in und um München! Die Autos stehen fast überall auf dem Mittleren Ring: Staus  zwischen Sendling und Landshuter Allee, Sendling und Candidtunnel, Georg Brauchle-Ring und Petueltunnel und natürlich an der Dauerstaustelle: Ifflandstraße. Aber auch Einfallstraßen Richtung Innenstadt sind morgens teilweise dicht.

Woran liegt es, dass wir im Moment so viel im Stau stehen?

Schuld an den morgen- und abendlichen Behinderungen ist eine Kettenreaktion aus verschieden Faktoren: Zum Einen gibt es viele Baustellen (siehe Übersicht unten), zum Anderen ist es morgens sowie abends dunkler und auch das Wetter hat einen Einfluss, bei Regen brauchen wir länger.

Warum gibt es bei Regen öfters und länger Stau?

Wasser wirbelt auf der Straße auf, wodurch die Fahrer mehr gestresst werden und sich konzentrieren müssen. Hinzu kommt, dass der Fahrbelag schlicht nicht so gut ist, wie bei gutem Wetter. Zudem werden die Abstände vergrößert und es wird gerne mehr gebremst, was eben zum Stau führt. Zudem fährt bei schlechtem Wetter der eine oder andere mit dem Auto, anstatt pitschnass zum Zug zu laufen oder mit dem Rad zu fahren.

Übersicht der aktuellen Stau-Gefahrstellen in München