Schulen und Kitas bleiben unabhängig vom Inzidenzwert am Montag geöffnet

Schulen und Kindertagesstätten sind am Montag geöffnet

(11.9.2020) Die COVID-19 Fälle steigen im Bereich der Landeshauptstadt München wieder kontinuierlich an. Aktuell liegt München bei einer 7-Tagesinzidenz von rund 46 pro 100.000 Einwohner*innen. Es ist nicht auszuschließen, dass der kritische Schwellenwert 50 in den nächsten Tagen überschritten werden wird.

Unabhängig davon werden die Schulen und Kindertageseinrichtungen in München am Montag aber auf jeden Fall noch geöffnet sein.

Der Betrieb an Schulen und Kitas erfolgt nach einem Stufenplan mit drei Phasen. Welche Stufe aktuell gilt, entscheidet je nach Infektionsgeschehen das Referat für Gesundheit und Umwelt. Es gibt keinen Automatismus, wonach mit dem Erreichen eines bestimmten Inzidenzwerts sofort die nächste Stufe eingeleitet wird. Aktuell gilt Stufe „gelb“.

 

Statement von Oberbürgermeister Dieter Reiter:

„Die wichtigste Botschaft ist, dass die Schulen und Kitas am kommenden Montag auf jeden Fall geöffnet sein werden, abgesehen von denen, die wegen konkreter Verdachts- und bestätigten Krankheitsfällen geschlossen wurden. Allen Verantwortlichen ist bewusst, dass die Familien mit Homeschooling und Notbetrieb in den Kitas bereits vor große Belastungen gestellt wurden. Jede neue Einschränkung würde eine weitere Herausforderung darstellen. Ich werde die Interessen der Familien sowie der Beschäftigten bei allen Entscheidungen soweit verantwortbar berücksichtigen.

Die zuständigen Stellen der Landeshauptstadt München beraten am kommenden Montag unter meiner Leitung über die dann aktuelle Lage und Maßnahmen, die ggf. auch neben der Schul- und Betreuungsthematik erforderlich sein könnten, sollte der Inzidenzwert 50 überschritten werden.“

 

HIER gehts zur Übersicht, welche Einrichtungen derzeit bereits geschlossen sind