Dozent an der TU fast von Tafel erschlagen

Heftiger Beinahe-Unfall im Hörsaal, doch der Dozent reagiert cool.  

Ein Dozent an der Technischen Universität hier in München ist im Unterricht fast von einer Tafel erschlagen worden. Gerade noch rechtzeitig springt der Dozent zurück und landet mit seiner coolen Reaktion auf das Unglück einen absoluten Internethit.

Andreas Barthelme, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität, unterrichtet Schaltungstechnik und schreibt gerade an die Tafel, als die zweite, gerade unbenutzte, im wahrsten Sinne herunterrauscht. Sichtlich erschrocken springt er mit einem lauten "Wow!" nach hinten. Das hätte ins Auge gehen können. Seine nächste Frage: "Hat wer das auf Video?". Es hat jemand und so können wir alle den Beinahe-Unfall im Netz ansehen und dort dreht das Filmchen gerade mächtig seine Runden. 

Kein Wunder, nicht nur der Vorfall an sich, auch die echt coole Reaktion des Dozenten sind sehenswert. Der beweist Humor: "Sehen Sie es so, dann wird die Tafel wenigstens mal repariert", sagt er den Studenten. Einer fragt besorgt nach, ob er sich verletzt hätte. Zum Glück nicht. "Aber schreiben Sie, der Dozent wäre beinahe gestorben", sagt er lachend und fügt hinzu: "Zum Glück war ich vorher auf dem Klo, sonst hätte ich mir in die Hose gemacht."

Hier könnt ihr euch das ganze Video anschauen: