Weltblutspendetag am 14.06.

Wissenswertes zur Blutspende in und um München

Ein Unfall mit dem Auto, auf dem Spielplatz, bei der Hausarbeit, in der Arbeit oder im Garten – Es passiert schnell und kann jeden treffen. Besonders bei schwerwiegenden Verletzungen können Blutspenden lebensrettend sein. Laut Rotem Kreuz werden allein in Bayern täglich rund 2.000 Blutkonserven gebraucht. Ein Großteil der Blutspenden kommt bei der Krebstherapie zum Einsatz. Umso wichtiger ist es, dass alle zusammenhelfen.

Wie funktioniert Blutspenden?

Das ist eigentlich ganz einfach und gar nicht so aufwendig, wie die meisten denken. Man geht entweder in ein Blutspendezentrum oder zu einem mobilen Blutspendetermin. Da meldet man sich erstmal an, füllt einen Fragebogen aus und lässt sich kurz durchchecken. Dann geht’s eigentlich schon los. Beim Blutspenden selbst wird einem dann ungefähr ein halber Liter Blut abgezapft – das dauert normal circa 10 Minuten. Danach sollte man noch kurz ausruhen, damit der Kreislauf wieder hochfahren kann – dazu bekommt man dann auch was zu Trinken und was Süßes. Insgesamt ist man nach etwa einer Stunde fertig.

Jeder gesunde Mensch, der zwischen 18 und 73 Jahren alt ist und mindestens 50 Kilo wiegt, darf Blut spenden. Bei der ersten Blutspende darf man nicht älter als 64 sein.

Außerdem dürfen Frauen vier Mal im Jahr spenden, Männer sechs mal. Zwischen den Terminen müssen mindestens acht Wochen liegen.

Wo kann ich Blutspenden?

Haema Blutspendezentrum
Dachauer Straße 70-72
80335 München
Telefon: 089 547 265 990

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes
Institut München
Herzog-Heinrich-Str. 4
80336 München
Telefon: 089 5399 - 0

Klinikum der Universität München, Abteilung für Transfusionsmedizin
Marchioninistr. 15 (Klinikum Großhadern)
81377 München
Telefon: 089 7095 37 - 08 / 09

 

Weitere wichtige Fragen zur Blutspende: