Die Top 5 Herbst-Wanderungen

Hier geht's zur Übersicht:

 

1. Perlacher Mugl

 

Bildquelle: Mit Vergnügen München

 

Der Perlacher Mugl liegt mitten im Perlacher Forst. Der Berg an sich ist nur 26 Meter höher als der restliche Wald, doch er überrascht dennoch mit einer klaren Sicht auf das Alpenpanorama. Der kleine Mugl ist perfekt für kleinere Wanderungen! Stärken kann man sich zum Beispiel im Restaurant Jagdschlössel, der Waldeslust oder auch im Amandines et Chocolate. 

 Am besten erreicht ihr den Perlacher Forst mit der U1 und fahrt bis zur Endstation Mangfallplatz. 

 

2. Staffelsee

 

Bildquelle: Fotocommunity

 

Diese kleine Wanderung ist perfekt für diejenigen, die nicht gerne bergauf wandern, aber dennoch eine schöne Aussicht haben wollen. Die Strecke ist 22 Kilometer lang und immer auf geraden Wegen. Nach ca. sechs Metern erreicht man den Obersee, ein Naturschutzgebiet mit seltenen Tier- und Pflanzenarten. Dort gibt es auch einige schöne Rastplätze. Diejenigen, die sich die letzten 8 Kilometer sparen wollen, können auch mit dem Schiff direkt zurück nach Murnau fahren. 

Mit der Bahn braucht ihr ca. eine Stunde zum Staffelsee.

 

3. Vom Schliersee zum Tegernsee wandern

 

Bilderquellen: Bayern Tourismus
 

Diese Wanderung verbindet zwei Münchner Ausflugsziele: den Tegernsee und den Schliersee.

Am Bahnhof Schliersee geht's los: Das erste See Stück ist nicht allzu lang, danach lauft ihr auf der Breitenbachstraße taleinwärts zum Wanderparkplatz Henner. Dort angekommen geht's weiter auf den Prinzenweg. Nach ca. einer Stunde erreicht ihr die Kreuzbergalm. Dort könnt ihr eine kleine Rast machen und den Ausblick auf den zurückgelassenen Schliersee genießen. Weiter geht die Wanderung über die Grindelalm bis zum Berggasthof Neureuth. Auf der großen Sonnenterasse kann man sich dann erst einmal entspannen. Runter zum Tegernsee kommt ihr auf dem alten Sommerweg oder dem Bayernweg. 

Fahrt mit der BOB zum Schliersee. Die ganze Tour dauert ca. 3,5 Stunden.

 

4. Die Aussicht auf dem Wendelstein genießen

 

Bildquelle: Bergsteiger Magazin

 

Bei guter Sicht kann man den Wendelstein schon von München aus anhand seiner markanten Form erkennen. Dort angekommen erwartet euch ein atemberaubendes Panorama auf das Voralpenland. Außerdem kann man den Inn, den Simssee und den Chiemsee erkennen. 

Fahrt mit der BOB nach Osterhofen. Die Wanderung beträgt ca. 4,5 Stunden und ist etwas anspruchsvoller als die anderen Genannten. 

 

 

5. Spannende Wanderung zum Traubensteinsattel

 

Bildquelle: Meridian-BOB-BRB

 

Los geht's vom Spitzingsattel über kurze Pfade, die sich durch Bergwald und über Almengelände schlängeln. Nach ca. 1,5 Stunden erreicht ihr den Taubensteinsattel. Von dort aus gibt es dann zwei Möglichkeiten. Ihr könnt entweder direkt weiter zum Taubensteinhaus oder noch schnell auf einen Abstecher zum Taubensteingipfel. 

Fahrt mit der BOB nach Fischhausen/Neuhaus und dann mit dem Bus 9562 bis Spitzingsattel

 

 

Quelle: Mit Vergnügen München