Die 10 schönsten Frühlingswanderungen in den bayerischen Hausbergen

Hier geht's zur Übersicht.

1. Kreuzeck

Bildquelle: hoehenrausch

Die 10 km lange Tour ist eine der beliebtesten in ganz Bayern und auch mit die schönste im gesamten Wettersteingebiet. Nach dem 5 stündigen Aufstieg kann man dann noch, wenn man möchte, in der Kreuzalm oder im Kreuzeckhaus einkehren. Es empfiehlt sich den Abstieg über das Höllental und die Höllentalklamm zu nehmen.

 

2. Josefstaler Wasserfälle

Bildquelle: auf-den-berg.de

Wer es gerne etwas nasser und spritziger mag, für den ist diese Route genau das Richtige. Die 1,5 stündige Wanderung führt entlang eines Bachs durch das Josefstal. Dabei kommt man an vielen schönen Wasserfällen und Gumpen vorbei. Vor allem für Familien mit Kindern ist das ein Heidenspaß.

 

3. Seewandköpfl

Bildquelle: Tourentipp.com

Eine eher anspruchsvollere Tour führt auf den, auf 1664m gelegenen, Seewandköpfl. Über Stock und Stein geht es hier in 1,5 Stunden auf den Gipfel. Am Ende muss man sogar eine 60m lange und steile Felsrinne empor wandern, auf der man eher nicht ausrutschen sollte. Wer mag, kann noch eine kurze Wanderung zur Lacherspitze oder dem Alpbachjoch dranhängen.

 

4. Schafkopf

Bildquelle: Hoehenrauch

Die zwei stündige leichte bis mittelschwere Tour ist für alle Anfänger, die sich gerne über 2 Stunden auspowern möchten, bestens geeignet. Man sollte jedoch ein wenig schwindelfrei sein, denn am Gipfelaufbau muss man über eine Steile Grasflanke queren. Danach hat man jedoch einen wunderschönen Blick über die Ammergauer Alpen, das Wettersteingebirge und auf Garmisch.

 

5. Ettaler Mandl

Bildquelle: Bergtour Online.de

Das Ettaler Mandl ist wohl einer der beliebtesten Wanderrouten von unseren Hausbergen. Bis zum Gipfelaufbau ist die Tour noch leicht, aber die letzten Meter auf das Gipfelkreuz erweisen sich als schwierig durch den felsigen Klettersteig. Bei Nässe ist hier Vorsicht geboten! Wenn man noch einkehren möchte, bietet sich die Soila Alm bei Besuch des Soilasees an.

 

6. Ederkanzl

Bildquelle: hoehenrausch.de

Die abwechslungsreiche Wanderung ist vor allem für Familien geeignet und hat einige landschaftliche Höhepunkte zu bieten. Von Mittenwald aus geht es durch das Laintal zum Lautersee und dann noch hinauf auf die Ederkanzl. Auf der Wanderung kommt man an einem Wasserfall und einer Grotte vorbei und wer mag kann sich ja noch in den Lautersee wagen. Zusätzlich kann man in einer der 3 Wirtschaften auf der Route einkehren.

 

7. Steckenbergkreuz

Bildquelle: gemeinde Unterammergau

Die Wanderung über den Steckenberg und das Steckenbergkreuz ist eine Tour für Anfänger, die sich noch nicht komplett verausgaben wollen. In einer knappen Stunde geht es durch die Schleifmühlklamm hoch auf das Steckenbergkreuz. Von dort kann man eine wunderschöne Aussicht genießen. Wer möchte, kann am Ausgangspunkt der Tour die Sommerrodelbahn nutzen oder noch das Streichelgehege besuchen.

 

8. Hirzeneck

  

Bildquelle: tourentipp.com 

Die landschaftlich besonders reizvolle Wanderung führt in einer halben Stunde auf das auf 1186m gelegene Hirzeneck. Danach geht es auf einer größeren Rundwanderung zur Ellmauer Alm, in der man gerne einkehren kann. Die Almwiesen und ihr starker Kontrast mit denen dahinter gelegene Karwendel- und Wettersteingebirge ist eines der Highlights der Tour.

 

9. Jochberg

Bildquelle: Bergtour Online.de

Wohl einer der bekanntesten und beliebtesten unser Hausberge ist der Jochberg. In knapp 2 Stunden geht es bei einfacher Steigung hinauf, bis man dann, oben angekommen, eine wunderschöne Aussicht auf den Walchensee genießen kann. Es wird empfohlen eine Rundtour über den Walchensee und die Urfelder Bucht zu machen. Auf der Jocheralm kann man dann noch auf der Sonnenterasse ein wenig Vitamin D tanken.

 

10. Laubenstein

Bildquelle: Bergtour Online.de

Der wenig begangene Laubenstein ist eine längere aber einfache Wanderung. Oben angekommen hat man eine tolle Aussicht auf den Chiemsee und die Kampenwand. Wer mag kann auf halber Strecke, ob nach unten oder nach oben ist dabei egal, in der Frasdorfer Hütte einkehren. Der Ausgangspunkt zum Laubenstein ist schnell zu erreichen und deswegen auch ein Tipp für alle Langschläfer.