Augenzeugen in Italien berichten von Tornado 

Hier geht's zum Video:

 

Am Dienstag hat ein Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeerraum für kräftige Gewitter in Süditalien gesorgt. Neben Hagel und Starkregen kam es auch zu mindestens drei vermeintlichen Tornados. Diese haben Lokal zu Schäden geführt.

Nun kam heraus, das es sich bei den vermeintlichen Tornados um eine Wasserhose handelt.  Doch was ist das genau? Eine Wasserhose ist ein abgeschwächter Tornado. Wie entsteht sowas? Das Mittelmeer hat noch ne verhältnismäßig warme Oberfläche – darauf prallt jetzt das kalte, Hoch, das gerade vom Norden runter drückt. Ja und wenn da dann noch Wind dazu kommt, dann entstehen eben solche Wasserhosen. Die sind in Italien jetzt im Herbst gar nicht so selten. Allerdings sind sie durch den starken Wind, der im Moment weht schon eher heftig. In Taurisano hat‘s heute Nacht Bäume entwurzelt – in Salerno, einem anderen Urlaubsörtchen in Süditalien, da wurde ein Schiffscontainer mitgerissen