Netflix, Amazon und Co. Welcher Streaming-Anbieter passt zu mir?

Ein Überblick der Vor- und Nachteile der aktuellen Streaming-Anbieter

Wer heute einen gemütlichen Filme-Abend oder Serien-Marathon plant, wird vermutlich nciht mehr unbedingt eine Videothek seines Vertrauens ums Eck finden, sondern auf eines der zahlreichen Online-Angebote für Filme oder Serien zurückgreifen. Doch davon gibt es ja nciht unbedingt wenig. Wir versuchen einen Überblick für euch zu schaffen:

 

Was sagt Stiftung Warentest?

Erst kürzlich hat Stiftung Warentest verschiedene Anbieter etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei Maxdome als Testsieger gekürt, gefolgt von Amazon Prime, Videoload und Netflix. Welcher Dienst am besten zu dir passt, hängt allerdings am ehesten davon ab, was du gerne ansiehst.

Maxdome für Filme-Liebhaber:

Wer gerne Filme ansieht, sollte Maxdome im Hinterkopf haben, denn hier gibt es eine riesige Auswahl, die auf allen gängigen Endgeräten verfügbar ist. Mit über 50.000 Filmen und Serien bezeichnet sich Maxdome selbst als Deutschlands größte Online-Videothek, die sehr viele Filme auch in Originalsprache bereit stellt. Zum Testen kann man sich das ganze auch einen Monat lang kostenlos ansehen. Danach kostet das Monatsabo 7,99 Euro. Zu beachten ist, dass aus Lizenzgründen auch einige Blockbuster nur im hauseigenen Store zu finden sind und deshalb extra kosten, da dieser nicht zur "Flatrate" gehört. Bei Film-Empfehlungen ist Maxdome wegen seiner guten Redaktion und täglich neuer Tipps nicht zu toppen.

Fazit: 

Wer am liebsten Filme guckt und kein Problem damit hat, für einen guten Filmklassiker extra zu bezahlen, ist hier gut aufgehoben.

 

Amazon-Prime für den Sparfuchs: 

Trotz Preiserhöhung auf jährliche 69 Euro schneidet Amazon Prime im Preis-Leistungs-Verhältnis zuiemlich gut ab, denn auf den Monat runtergerechnet kostet die Mitgliedschaft dort 5,75 Euro. Amazon Prime zählt außerdem zu den Streaming-Diensten, bei denen die meisten Filme im Abo gratis enthalten sind. Auch bei den Leih-angeboten, die man zusätzlich bezahlen muss, schneidet Amazon Prime gut ab. Zusätzlich enthält das Abo viele weitere Leistungen, wie kostenfreien Premiumversand bei Bestellungen, oder Prime Music. Das Abo gibt's allerdings nur jährlich.

Fazit: 

Amazon bietet in der prime-Mitgliedschaft ein umfangreiches Multimedia-Komplettpaket für einen günstigen Preis. Sparfüchse sind hier gut aufgehoben.

 

Netflix für den Serienfan:

Serienfans schwören auf Netflix und in dieser Sparte ist dort auch wirklich am meisten im Abo enthalten. Egal, ob eigene exklusiv Produktionen oder andere Serien, hier gibt es dafür das größste angebot. In Sachen Filmen ist Netflix allerdings eher schwächer aufgestellt. Es gibt zwar einige klassiker, die gibt es aber bei anderen Diensten in einer größeren Auswahl und auch nee Filme gibt es weniger, als bei der Konkurrenz. Cool ist Netflix, für alle, die sich zusammenschließen wollen. Neben dem Standart-Abo für 7,99 Euro im Monat gibt es auch Preismodelle für die Nutzung auf mehreren Geräten gleichzeitig. Hier kann man dann auch wirklich günstig davonkommen.

Fazit:

Netflix ist super geeignet für Serien-Fans, bietet aber nur eine begrenzte Auswahl an Filmen.