Ab sofort können alle Hundebesitzer in München Geld sparen

Hier erfahrt ihr wie!

Momentan gibt es einen regelrechten Hunde-Boom hier bei uns in der Stadt – es leben so viele Vierbeiner in der Stadt wie noch nie – über 35.000!

Die Stadt profitiert davon natürlich, denn mehr Hunde bedeuten auch mehr Geld in der Kasse, durch die Hundesteuer. Im letzten Jahr wurden dank der Hundebesitzer insgesamt rund 3,2 Millionen Euro in die Kasse gespült.

 

Entschieden: Dauerhafte Steuerbefreiung

Der Stadtrat hat heute entschieden, dass es ab sofort eine dauerhafte Steuerbefreiung für Hundebesitzer geben wird.

Hundebesitzer, die einen sogenannten Hundeführerschein machen, bekommen dann für ein Jahr die Hundesteuer erlassen. Das sind bei uns in München je nach Hund etwa 100  Euro. Außerdem müssen Hundebesitzer, die einen Vierbeiner aus dem Tierheim holen und ihn mindestens ein Jahr behalten, ebenfalls für ein Jahr keine Hundesteuer bezahlen.

Die Stadt hat dieses Modell schon 3 Jahre lang getestet - jetzt wurde es endgültig durchgewunken!

Der Vorteil ist, dass ein finanzieller Anreiz geschaffen wird, Tiere aus dem Tierheim bei sich aufzunehmen. Außerdem hören die Hunde durch den Hundeführerschein besser auf ihre Herrchen und Frauchen. So kommt es gleichzeitig zu weniger Problemen.