Welche Lebensmittel sind bei Hitze gesund, welche nicht?

Wir sagen euch, auf welche Lebensmittel ihr bei Hitze lieber verzichten solltet und wo ihr zugreifen dürft.

Darauf sollte man bei Sommerhitze verzichten

Alkohol

Auf das kühle Feierabendbier oder den erfrischenden Hugo an lauen Sommerabenden verzichten? Wer seinen Körper bei Hitze nicht zu sehr strapazieren möchte, der sollte tatsächlich Alkohol vermeiden, denn dieser dehydriert unseren Körper. Experten empfehlen, z.B. mit alkoholfreiem Bier zu starten, am besten einem isotonischen Getränk, mit dem man durchs vermehrte Schwitzen verlorengegangene Mineralstoffe wieder aufnimmt. Dadurch wird der Flüssigkeitshaushalt regeneriert. 

Mangos, Spargel und Artischocken

Bei diesen Lebensmitteln sind sich die Experten nicht ganz einig. Was feststeht, ist, dass Obst und Gemüse mit einem hohen Kaliumgehalt - wie bei z.B. bei Mangos - den Harndrang verstärken und man somit also viel mehr Wasser ausscheidet. Aus diesem Grund raten manche bei hoher Hitze vom Verzehr dieser Lebensmittel ab. Andere Experten wiederum sagen, dass es bei verstärktem Schwitzen allerdings auch notwendig sei, über die Haut ausgeschiedene Mineralstoffe auch wieder aufzunehmen, u.a. Kalium. Wir halten folgendes Fazit fest: in Maßen ja, aber keinesfalls in Übermengen. 

Fleisch

Das trifft wahrscheinlich die Grill-Männerherzen am meisten. Fleisch essen ist bei Hitze für unseren Körper anstrengend. Der Grund: Für die Verdauung von Fleisch braucht der Körper eine Menge Energie. Das führt zu einem Wärme-Prozess in unserem Körper, der sognannten Thermogenese. 

 

Diese Lebensmittel sind im Sommer gut für uns

Tomaten 

Das ist doch wunderbar: die perfekte Grillbeilage, als Salat, Tomate-Mozzarella oder als Gazpacho. Tomaten sind zu jeder Jahreszeit gesund, aber vor allem auch im Sommer! Der enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Lykopin hat eine antioxidative Wirkung und kann dem Körper als leichter Sonnenschutz dienen. Tomaten stärken also den Eigenschutz der Haut.

Dunkle Schokolade

Traumhaft für alle, die Süßes mögen! Dunkle Schokolade ist aufgrund vieler Vitalstoffe nicht nur süße Sünde, sondern auch gesund und wirkt zudem Blutdruck senkend. Am besten schmeckt der süße Snack schön kalt aus dem Kühlschrank.

Lauwarmer Tee

Eine besondere Erfrischung bietet Tee. Dabei haben speziell Pfefferminz und Lemongras ein belebendes Aroma. Normalerweise denkt man bei Erfrischung zwar eher an eiskalte Getränke, diese muss unser Körper allerdings der eigenen Körpertemperatur angleichen und das kostet Energie und ist für den Körper anstrengend. In südlichen Ländern wird Tee deshalb gerne auch im Sommer warm getrunken.

Wassermelone

Sie sieht toll aus, schmeckt lecker und ist auch noch so richtig gesund. Die Wassermelone ist mit 38 kcal pro 100 g kalorienarm und gekühlt serviert eine leckere Erfrischung. Die Wassermelone enthält die sogenannte Pantothensäure, die eine wichtige Funktion für den Erhalt der normalen geistigen Leistungsfähigkeit hat. Und da Hitze diese ja eigentlich etwas mindert, ist Wassermelone also der ideale Sommersnack.

 

Und so schneidest du Wassermelonen ganz einfach auf: