13 coole und ausgefallene Raclette Tipps

Hier geht's zu unseren Raclette-Ideen!
Fotoquelle: DasKochrezept.de

Tipp 1:

Mini-Pizzen

                   

Fotoquelle: Edeka

Raclette mit kleinen mini Pizzen. Dafür müsst ihr einfach Pizza Teig in die Pfännchen legen und den wie bei einer normalen Pizza mit Tomatensauce, Schinken und Käse garnieren, rein ins Raclette und fertig sind eure mini Pizzen.

 

Tipp 2:

Flammkuchen

                    

Fotoquelle: coop@home

Als weiteren Tipp könnt ihr Flammkuchen in euren Pfännchen machen. Dafür müsst ihr einfach dünn Teig auslegen und dann mit Schmand bestreichen und mit Speck, Lauch und Emmentaler belegen.

 

Tipp 3:

Pasta

                     

Fotoquelle: Coop@home

Für alle Nudelliebhaber gibt es natürlich auch noch eine Pasta Variante. Kocht die Nudeln vorher schon vor und dann einfach mit Schinken und Käse ins Pfännchen geben und schon habt ihr extravagante Schinkennudeln. Wer mag kann auch schon Hackfleisch anbraten und das dann mit ins Pfännchen geben. Manche Raclettes haben auch eine Bratfläche auf dem Deckel, da könnt ihr es auch direkt am Tisch anbraten.

 

Tipp 4:

Spätzle

                        

Fotoquelle: fooby.de

Für die Schwaben auch noch eine Späzle Variante. Einfach in eine Raclette Pfanne geben, geröstete Zwiebeln dazu und Emmentaler drüber

 

Tipp 5:

Pfannkuchen

                        

Fotoquelle: delicius-stories.de

Wie wärs dieses Jahr mit süßem Raclette als Nachtisch? Dafür einfach Pfannkuchen Teig in die Pfännchen geben und dann je nach Belieben mit Obst oder Schokostreuseln belegen. Wascht aber die Pfännchen vorher gründlich aus, damit hinterher eure Pfannkuchen nicht nach Hackfleisch schmecken.

 

Tipp 6:

Schoko-Banane

Fotoquelle: ritter-sport.de

Eine andere Dessert Variante ist mit Bananen. Schneidet dafür eine Banane klein und gebt Keksstückchen und Schokolade darüber, dann wird sie überbacken.

 

Tipp 7:

Hackfleisch Pfännchen

Fotoquelle: rusankakulinaria

Bevor ihr mit dem Raclette anfangt einfach in einer Pfanne schon mal Hackfleisch anbraten. Zum Raclette kann man das dann in die Pfännchen geben und dazu zum Beispiel etwas Paprika oder Mais. In Kombi mit dem Käse eine echt leckeres Geschmackserlebnis 

 

Tipp 8:

Gorgonzola-Birnen-Pfännchen

                    

Fotoquelle: Küchengötter

Es muss nicht immer Raclette Käse sein. Auch Gorgonzola eignet sich super dafür. Kauft Birnen, etwas Schinken und dann der kräftige Gorgonzola drüber - lecker! 

 

Tipp 9:

Rindfleisch mit Honig

Fotoquelle: Küchengötter

 

Auch diese exotisch Mischung schmeckt super lecker und geht ganz einfach! Schneidet das Rindfleisch ganz dünn und legt es in folgende Gewürzmischung ein: Pfeffer, Minze, Knoblauch, Limetten-Saft und Honig ein. Legt anschließend noch zwei Streifen Gouda drüber - fertig!

 

Tipp 10:

Champignon - Brie - Pfännchen

                    

Fotoque

Schneidet die Champignions in dünne steifen. Mischt sie zusammen mit Pfeffer, Olivenöl, Petersilie und Salz. Schneidet den Brie in ca. 1cm dicke Scheiben. Schiebt das Pfännchen für zwei Minuten ohne den Käse in das Gerät. Erst nach dieser Zeit könnt ihr den Käse drauf legen und warte bis er geschmolze ist. 

 

Tipp 11:

 

Nacho-Jalapeno 

Die Nacho Pfännchen sind eine kleine Reise nach Südamerika und gehen super einfach. Das meiste hat man für Raclette sowieso zuhause. 

  • 1 Avocado 

  • 150 g Cheddar 

  • 150 g Kirschtomaten 

  • Jalapeno-Scheiben 

  • 50 Nachos 

  • Salz Pfeffer 

Den Cheddar fein reiben und in ein Schälchen füllen. Die Avocado halbieren, den Kern auslösen und in schmale Spalten zerteilen. 

Dann ein paar Nachos, Avocadospalten, Jalapenos und Tomaten in ein Pfännchen legen und mit Cheddar bestreuen. In den Raclette Grill, überbacken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

 

Tipp 12:

Brotsalat-Pfännchen 

                                             

Es muss nicht immer die deftig mit Käse überbackene Version sein. Raclette gibt’s auch leicht und sommerlich. Hier in der griechischen Version mit ein wenig Vorbereitung aber beim Raclette geht es ja auch nicht ums schnelle Essen. Für den Brotsalat braucht ihr: 

  • 100 g Vollkornbrot 

  • 1 EL Olivenöl 

  • 2 Stängel Minze 

  • 2 Tomaten 

  • 1 EL Kapern 

  • 2 TL Honig 

  • 100 g schwarze Oliven 

  • 1 rote Zwiebel 

  • 100 g Feta 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Brot in kleine Würfel schneiden und mit dem gehackten Knoblauch und dem Olivenöl mischen. Gehackte Minze dazugeben und 15 Minuten im heißen Ofen kross backen. Die Tomaten waschen und klein würfeln. Kapern grob hacken und mit den Tomaten und dem Honig mischen. Oliven und Zwiebeln in Ringe schneiden und den Feta grob zerbröseln. Die Mischung dann in das Pfännchen geben und mit Feta toppen und ab in den Grill damit. 

 

Tipp 13:

Brownies 

                                               ​​​

Raclette kann auch süß sein. Die Brownies brauchen zwar ein bisschen Vorbereitungszeit, runden den Racletteabend aber super ab. 

  • 50 g Schokolade 

  • 60 g Butter 

  • 50 g Mehl 

  • 1 EL Kakaopulver 

  • 50 g Zucker 

  • 1 Ei 

  • 30 ml Milch 

  • Vanille 

Die Schokolade hacken und mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dann vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Das Mehl, Kakao und Zucker vermischen und anschließend das Ei und die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Zuletzt die Milch untermischen. 

Der Teig kommt dann in die Raclette Formen und muss ein paar Minuten backen.