Pullach: Schranke defekt, Zug kommt trotzdem

12.01.2017, 11:57

Du fährst auf einen Bahnübergang zu, kurz bevor du die Schienen erreichst, rauscht vor dir plötzlich ein Zug vorbei - ohne Warnung und ohne Schranken.

So ähnlich ist es gestern in Pullach passiert. Bei dem Bahnübergang in der Jaiserstraße konnten aufgrund eines Defektes zwischen 18 und 20 Uhr die Schranken nicht mehr schließen. Das hat die Deutsche Bahn gegenüber Radio Gong 96.3 bestätigt. Insgesamt passierten 10 Züge den unbeschrankten Bahnübergang in Pullach. Mittlerweile ist das Problem behoben.

Laut Bahn kommt es in München immer wieder zu solchen Fällen. Die Ursache ist meist witterungsbedingt oder technisch. Auch Aubing kennt das Problem: Bei dem Bahnübergang in der Hellensteinstraße sind in den letzten Jahren auch schon Züge bei offener Schranke durchgefahren.

Laut Bahn droht keine Gefahr

Gefahr droht aber laut Bahn nicht, denn bei einem Defekt bekommt der Lokführer automatisch ein Signal. Dies wiederum heißt, dass er den Zug vor dem Bahnübergang anhalten muss.

Besteht keine Gefahr für Fußgänger und Autofahrer, darf er in Schrittgeschwindigkeit in den Übergang einfahren und einen Warnpfiff abgeben.