Deutsches Museum: Kostenexplosion bei Sanierung

15.11.2019, 13:50
Foto: Deutsches Museum

In Berlin ist es der Flughafen BER, in Hamburg war es die Elbphilharmonie und auch München hat seinen eigenen Problembau – wie das bayerische Wissenschaftsministerium jetzt mitgeteilt hat, explodieren die Sanierungskosten des Deutschen Museums. Die Kosten für die Sanierung sind von ursprünglich 400 Millionen Euro auf 745 Millionen Euro gestiegen. Gründe dafür gibt es viele: unter anderem hat sich gezeigt, dass der Beton, der das Gebäude trägt, viel zu schwach ist, schon allein hier wird die Sanierung deutlich aufwendiger als gedacht. Dann sind allgemein die Baukosten in diesem Jahr gestiegen und dazu ist dann auch noch das Architekturbüro, das die Sanierung geplant hat, in die Insolvenz gegangen. Im Frühjahr wird ein neuer Sanierungsplan vorgestellt, dann wird man sehen, ob es bei den 745 Millionen Euro Kosten bleibt.