Mit Blasrohr gegen entlaufene Kälber

10.02.2017, 16:04

Die 14 ausgerissene Kälber im Landkreis Starnberg sind immer noch nicht eingefangen. Nach einer Woche hat das Veterinäramt einen neuen Plan. Es soll ein Gehege aufgestellt werden, in das die Jungrinder durch das Rufen einer Mutterkuh gelockt werden sollen. Der frühere Münchner Tierparkchef Henning Wiesner Soll die Tiere dann mit Pfeilen aus einem Blasrohr betäuben.