Justin Bieber bricht seine Welttournee ab

Das steckt dahinter

Der wahre Grund hinter Biebers Tourabsage

Das ist für die Fans von Justin Bieber ein harter Schlag. Am Montag sagt der kanadische Weltstar überraschend alle verbleibenden 15 Konzerte seiner Purpose-Welttour ab. Das trifft vor allem die Fans in Amerika und Asien. In Deutschland hat Justin Bieber sein Konzert in Frankfurt bereits am 25. Juni 2017 gespielt.

Zunächst heißt es, der Grund für die vorzeitige Tourabsage seien "unvorhergesehene Umstände", die es ihm unmöglich machen, seine Reise fortzusetzen. Justin Bieber äußerte sich nun aber persönlich und verrät den wahren Grund: Er braucht schlichtweg eine Auszeit.

Gegenüber einem Splash News-Paparazzo brachte Justin in Santa Monica Licht ins Dunkel um seine Tourabsage. "Ich bin seit zwei Jahren auf Tour... Ich werde mich ausruhen, etwas Entspannung suchen, ein bisschen biken". Aber was ist mit all seinen Fans, die nun auf ihr Idol verzichten müssen? Ihnen gegenüber sagt er: "Ich liebe euch, Leute, ihr seid spitze. Es tut mir leid für alle, die enttäuscht sind oder sich betrogen fühlen." Die Ticketpreise erhalten die Fans selbstverständlich zurück.

Das turbulente Tourleben hinterlässt also seine Spuren - auch wenn Justin Bieber gleich alle Spekulationen um seine angekratzte Gesundheit aus dem Weg räumt. Die Tourabsage habe nichts mit seinem Herzen zu tun. Insgesamt hatte der Sänger in den vergangenen 18 Monaten über 150 Shows auf allen Kontinenten gespielt. 

Alle Daten der Purpose World Tour findet ihr >> hier <<

 

Sieh dir hier das offizielle Musikvideo zu Justin Biebers Sommerhit 2017 an - Despacito, gemeinsam mit Luis  Fonsi und Daddy Yankee