Langlaufen: Die Besten Loipen Münchens

Langlaufen geht nur in Alpen Regionen? Falsch!

 

Langlaufen geht nur in Alpen Regionen? Falsch! Bei guter Schneelage gibt es auch in und um München zahlreiche schöne Langlaufloipen.

Eine beliebte Loipe führt am Ostpark entlang. Mit einer Länge von 3 Kilometern gehört sie eher zu den etwas kürzeren Strecken, dafür ist der Blick auf den Park sehr schön. Die Langlaufloipe am Riemer Park ist sehr gut mit der U-Bahn zu erreichen (Haltestelle Messestadt-West). Sie beginnt und endet jeweils am Edinburghplatz. Die 4,2 Kilometer lange Strecke ist zweispurig, daher ist auch Gegenverkehr möglich. Auch im Westpark gibt es eine Loipe von insgesamt 4,5 Kilometern Länge. Besonders schön sind die beiden Seen auf der Strecke - der Westsee und der Mollsee.

Entlang der Isar gibt es ebenfalls vier Loipen. Diese befinden sich zwischen der Reichenbachbrücke und der Humboldtstraße (1,6km), zwischen der Humboldtstraße und der Braunauer Eisenbahnbrücke (1,3km),  zwischen Braunauer Eisenbahnbrücke und Candidstraße (1,2km) und zwischen der Candidstraße und dem Flaucher (1,6km). Da unter den Brücken keine Spuren verlaufen können, sind jeweils Wendeschleifen vorgesehen. Die ganz sportlichen Langläufer können natürlich trotzdem die gesamten vier Loipen hintereinander fahren - mit kurzem Abschnallen der Langlaufski.

Außerdem gibt es eine zwei Kilometer lange Loipe in Pasing, die durch den Paul-Diehl-Park verläuft. Auch rund um den Schlosspark in Nymphenburg verläuft eine vier Kilometer lange Strecke zum Langlaufen. 

Achtung! Nicht alle Loipen sind gespurt! Auf der Muenchen.de Webseite kann man sich jederzeit über den aktuellen Zustand der Loipen Spuren informieren.