Goldmarie - Essen und Trinken

Direkt an der U-Bahn Haltestelle Poccistraße geht es in die Schmellerstraße zur Goldmarie! Richtig, die kennen wir noch aus dem Märchen mit der Frau Holle… die muss doch immer so fleißig sein, das Brot aus dem Ofen holen und die Äpfel vom Baum ernten usw. und das hat auch die Wirtinnen bei der Eröffnung inspiriert.

Hör nochmal rein in unseren Insider-Tipp

-
00:00
00:00
75
  • GOLDMARIE - Essen und Trinken - Insider-Tipp

Petzi ist die Wirtin, die sich direkt um die Gäste kümmert. Goldmarie ist eine gelungenen Mischung aus „bodenständig“ und „modern“ - das zeigt sich schon gleich beim Aperitif, wie den Basil- das ist ein Sprizz aus Basilikum-Ingwer-Limonade – giftgrün!

„Hauptsache frisch!“, der Rest ist Kreativität.

Fürs Essen ist dann die Wirtin Julia zuständig. Ihr Motto: „Hauptsache frisch!“, der Rest ist Kreativität. Ein besonderer Salat ist der mit Kirschen, rotem Mangold und Scarmozza ( geräucherter Käse) und frischer Minze. Da verbinden sich alle Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer und bitter).Immer auf der Speisekarte stehen: Schweinsbraten vom Biometzger, schwäbische Maultaschen und Kasnocken, eine Südtiroler Spezialität. Im Goldmarie gibt es eine ganz  besondere Fleischspezialität: geschmortes Kalbsmeiserl! Das ist ein mageres Stück aus der Schulter, in kapern- oder Burgundersoße. Dazu wird immer ein passender Wein angeboten. Als Dessert gibt es Palatschinken mit frischen Hollergelee! 

Adresse

Goldmarie
Schmellerstraße 23
80337 München
tel. 089-51 66 92 72
web. http://www.goldmarie-muenchen.de/

Öffnungszeiten

MO - FR: 12 - 15 Uhr und 18 - 24 Uhr                    SA: 18 - 24 Uhr