FKK in München und der Region

An diesen Plätzen ist Nacktbaden erlaubt

Keine lästigen Bikini-Abdrücke, keine unangenehmen nassen Badesachen und kein nerviges Kleiderwechseln - Ja, FKK hat so einige Vorteile. Und die Freie Körperkultur (FKK) findet auch bei uns in München und der Region großen Anklang. Ganz nach dem Motto "Hüllenlos unter freiem Himmel" trifft man die FKK-Fans an der Isar, im Englischen Garten und an den Seen in der Region an.

Aber nicht überall ist Nacktbaden und Nacktsonnnen erlaubt. Verstöße werden mit hohen Strafen geahndet. Für die Liebhaber der Freien Körperkultur (FKK) gibt es von der Stadt eigens ausgewiesene Bereiche, Isar-Ufer-Abschnitte und Liegewiesen. Einen Überblick über alle FKK- und Nacktbadeplätze in München und der Region gibt es hier.

Wichtig: Kinder unter sechs Jahren sind vom Verhüllungsgebot ausgenommen, d.h. sie dürfen nackt rumlaufen und müssen mit keiner Strafe rechnen.

 

Hier darf textilfrei gebadet und gesonnt werden

Isar

  • Flaucher: Auf der großen Kiesbank östlich des Flaucherstgs.
  • Brudermühlbrücke: Ca. 50 Meter südlich der Braunauer Eisnebahnbrücke bis etwa 100 Meter nördlich der Brudermühlbrücke.
  • Isarinsel Oberföhring: Am Ostufer, von der Stadtgrenze bis zur Mittlere-Isar-Straße.
  • Maria Einsiedel: Zwischen Marienklausenbrücke (200 Meter Abstand) bis zum Ende des Hinterbrühler Sees. 

Englischer Garten

  • Schönfeldwiese: Die Fläche innerhalb der Oval-Reitbahn, hinter dem Haus der Kunst.
  • Schwabinger Bucht: Im Nordteil des Englischen Gartens, zwischen Sulzbrücke und Alte-Heide-Steg - Die Fläche innerhalb des Gehweges.

Freibäder in München

  • Bad Forstenrieder Park - Ausgewiesener FKK-Bereich
  • Cosimabad - Ausgewiesener FKK-Bereich
  • Dantebad - Ausgewiesener FKK-Bereich mit Schwimmbecken
  • Michaelibad - Ausgewiesener FKK-Bereich
  • Naturbad Maria Einsiedel - Ausgewiesener FKK-Bereich
  • Ungererbad - Ausgewiesener FKK-Bereich
  • Westbad - Ausgewiesener FKK-Bereich

Seen in München

  • Feldmochinger See: Im Südwesten ist eigens ein FKK-Bereich zum Sonnen und Baden ausgewiesen. Schilder grenzen den Bereich ein. 

Seen in der Umgebung

  • Ammersee: Am Ostufer, ca. 3 km vor Herrsching ist Nacktbaden erlaubt. 
  • Osterseen: Bei den Osterseen in Iffeldorf gibt es zwei offizielle FKK-Plätze. Zwischen Iffeldorf und Seeshaupt befinden sich links zwei Parkplätze. Von dort geht es zu Fuß über die Bahnlinie zu der ersten FKK-Badestelle am See. Der 2. FKK-Badeplatz ist über den offiziellen Osterseen-Parkplatz in Iffeldorf zu erreichen. 

Nacktheit - Rechtslage in Deutschland

Während Nacktheit am Strand und Badeseen weitgehend geduldet ist und keine rechtlichen Konsequenzen nach sich zieht, wird Nacktheit außerhalb dieses Kontextes mit Strafen versehen.

In Deutschland ist öffentliche Nacktheit ohne sexuellen Bezug für sich nicht strafrechtlich verboten, wird jedoch gelegentlich wegen Belästigung der Allgemeinheit nach § 118 OWiG als Ordnungswidrigkeit mit Bußgeld belegt.

Die Nacktheit in der eigenen Wohnung sowie auf dem eigenen Grundstück ist grundsätzlich erlaubt, auch bei Einsehbarkeit der Wohnung zum Beispiel durch fehlende Vorhänge.