Gut vorbereitet in die Grill-Saison 

Bald ist es wieder so weit: Hobbygriller in ganz Deutschland wecken den Grill aus dem Winterschlaf, um gut gerüstet für den kommenden Sommer zu sein.

Den Grill vorbereiten

Zunächst sollte überprüft werden, ob der Grill die Einlagerung gut überstanden hat und funktionsfähig ist. Auch das Grillzubehör sollte auf Vollständigkeit überprüft und gegebenenfalls ergänzt werden. Grillrost und Feuerschale sollten entstaubt werden. Bei Gasgrills, z. B. von Maxxus, sollten ausreichend Gasflaschen vorhanden sein.


Um Gasflaschen kindersicher zu verstauen, ist die Aufbewahrung in einem geschlossenen Unterschrank ideal. Dieser lässt sich mit einem Vorhängeschloss verschließen. Ist kein Unterschrank vorhanden, kann der Sicherungsbügel an der Abdeckkappe der Gasflasche mit einem Stück Gliederkette und einem Vorhängeschloss gesichert werden. Ventilschlösser (Lockouts) sind ab ca. 60 Euro im Fachhandel erhältlich.

 

Leckere Rezepte für die Grillsaison 2021
 
Würstchen waren gestern: Wer im Besitz eines Pizzasteins ist, kann mit selbstgemachtem Pizzateig von Jamie Oliver seiner Phantasie freien Lauf lassen. Dazu 1 kg Mehl mit 1 TL Meersalz auf die saubere Arbeitsfläche sieben. Einen kleinen Haufen mit Mulde in der Mitte formen. Zwei Päckchen Trockenhefe, 1 EL Zucker, 4 EL Öl und 650 ml lauwarmes (nicht heißes!) Wasser miteinander vermischen, einige Minuten stehen lassen und dann in die Mulde gießen. Zu einer glatten Kugel verkneten. Diese in einer mit Mehl bestäubten Schüssel und mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (30 bis 45 Minuten). Nach dem Gehenlassen noch einmal gut durchkneten und in acht Portionen teilen. Pizzaböden ausrollen und nach Belieben belegen.


Fisch grillen ist einfacher als es aussieht. Besonders geeignet sind ganze Fische mit festerem Fleisch, z. B. Barsch, Dorade oder Forelle. Es gibt sie bereits ausgenommen und geputzt zu kaufen. Eine Fischgrillzange verhindert, dass der Fisch auseinanderfällt. Alternativ lässt er sich in Alufolie wickeln. Gewürze sollte man sparsam verwenden, um den Eigengeschmack des Fischs nicht zu überdecken. Den Fisch von außen einölen, leicht salzen und pfeffern. Das Innere mit zwei Scheiben Zitrone und einem Rosmarinzweig spicken. Je nach Größe den Fisch von jeder Seite fünf bis zehn Minuten grillen. Dazu passt gegrilltes Gemüse, das einfach mit Öl eingepinselt kurz von beiden Seiten angegrillt wird. 

Ein ausgefallenes und raffiniertes Grillrezept für Gasgrills mit Deckel ist die gefüllte Bacon Bomb in allen Variationen. Unsere ist mit Paprika und cremigem Cheddar. Dafür 1,5 kg gemischtes Hackfleisch mit 4 EL BBQ-Rub (Trockenmarinade) vermischen. Das Hackfleisch auf einem Stück Backpapier ca. 1 cm dick zu einer rechteckigen Fläche ausbreiten. Auf dieser eine rote und eine grüne fein gewürfelte Paprika und 150 g geriebenen Cheddar verteilen. Die Bombe der Länge nach aufrollen; dabei die Enden und Nahtstellen gut verschließen. Ebenfalls auf einem Stück Backpapier ein Netz aus 700 g Baconstreifen weben. Dazu einen Baconstrang im Wechsel über und unter den anderen Streifen hindurchführen. Die Hackfleisch-Bombe in das Bacon-Netz einrollen und zwei bis drei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Auf dem Gasgrill mit geschlossenem Deckel bei etwa 160 °C circa 90 Minuten kross grillen. Ein Fleischthermometer hilft die Kerntemperatur zu ermitteln (Soll: 68 bis 70 °C). Vor dem Anschnitt fünf Minuten ruhen lassen, damit die flüssige Käsefüllung nicht ausläuft. Das Rezept reicht für acht Personen.