Gartenhaus - Trends 2021

Der kommende Sommer wartet mit mehreren Megatrends auf, wenn es um die Ausstattung des Gartenhauses geht. Das Jahr steht ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit, Komfort, ästhetischem Design und Geselligkeit.

5-Eck-Gartenhaus

Der außergewöhnliche Grundriss des 5-Eck-Gartenhauses macht es zu einer modernen Wahl für den heimischen Garten. Doch neben dem ästhetischen Aspekt birgt das Designstück einen weiteren Vorteil: 5-Eck-Gartenhäuser stellen eine platzsparende Lösung für knapp bemessene Nutzflächen dar. Sie nutzen Ecken optimal aus und eignen sich daher auch für kleine Gärten. Mit passender Farbgebung und abgestimmter Bepflanzung ist ein 5-Eck-Gartenhaus optisches Highlight.

Ein 5-Eck-Gartenhaus ist als geschlossenes Gartenhaus oder halboffener Pavillon erhältlich. Das Dach kann ein Flach-, Sattel-, Walm- oder Pagodendach sein. In Blockbohlenbauweise ist es deutlich stabiler als mit einem Steck- oder Schraubsystem. Eine breite Auswahl qualitativ hochwertiger 5-Eck-Gartenhäuser bietet die Gartenhausfabrik.

Zusätzliche Details wie Rundbögen, Säulenbauweise, Veranden oder Echtglasfenster setzen nostalgische oder elegante architektonische Akzente. Hölzer wie Fichte, Kiefer oder Lärche eignen sich aufgrund ihrer Langlebigkeit besonders. Esche, Buche und Eiche sind hingegen ungeeignet. Luxus-Ausführungen können schnell fünfstellige Summen verschlingen. 5-Eck-Gartenhäuser der mittleren Preisklasse kosten meist zwischen 5000 und 8000 Euro.

Luxus-Gartenhaus

Nicht zuletzt aufgrund der pandemischen Situation und der daraus resultierenden Verbreitung der Homeoffice-Praxis wurde das Gartenhaus in vielen Haushalten kurzerhand zum Büro umfunktioniert. Doch auch beheizte Spa-Oasen sind zu einer beliebten baulichen Investition avanciert.

Um ein Gartenhaus wohnähnlich und eventuell ganzjährig zu nutzen, erfordert es eine hochwertige Einrichtung, welche Strom und Wasserversorgung sowie eine Heizung beinhaltet. Je nach Landesbauvorschrift unterliegt das Gartenhaus der entsprechenden Bauverordnung, was Abnahmen durch die Baubehörde oder den Schornsteinfeger erforderlich macht. Hersteller bieten ein fertiges Luxus-Gartenhaus als Komplettlösung ab rund 6000 Euro an.

Nachhaltige Baustoffe und autarke Energieversorgung

Immer mehr gewinnt das Bewusstsein der Menschen die Oberhand, dass das Thema nachhaltiges Bauen eines der zentralen Probleme unserer Zeit darstellt. Ein zukunftsorientiertes Ressourcen-Management ist längst kein Luxusproblem mehr, sondern unabdingbare Notwendigkeit. Deshalb gewinnen nachhaltige Baustoffe stetig an Beliebtheit.

Wer keinen großen Garten besitzt, kann durch Dachbegrünungen kleine Inseln städtischen Grüns schaffen. Diese eignen sich auch für die Dachbegrünung von Garagen und Carports. Die Begrünung ist bei Dächern mit einer Neigung zwischen einem und fünfzehn Grad umsetzbar.

Bei Gartenhäusern achten KäuferInnen auf natürliche Dämmstoffe wie Holzwolle oder Hanffasern. Klebstoffe, Dichtungsmaterialien und Farben sollten auf pflanzlicher Basis und frei von Chemie sein. Solarpaneels und Regenwasseraufbereitung dienen der autarken Energie- und Brauchwasserversorgung.

Offenes Gartenhaus mit Outdoor-Küche

Ein offenes Gartenhaus mit Outdoor-Küche ist der Traum eines jeden Gastrofans. Diese Version eignet sich hervorragend für alle die es lieben gemeinsam mit Freunden bei einem guten Essen zusammenzusitzen. Idealerweise an der frischen Luft und dennoch wettergeschützt.

Zur Ausstattung einer Outdoor-Küche eignet sich ein hochwertiger Gasgrill mit mehreren Grillzonen. Er benötigt keinen Stromanschluss und wenig Pflege. Die Größe ist abhängig davon, wie viele Gäste regelmäßig bewirtet werden sollen. Modulbauweisen mit Einbaugrill bieten eine einfache Komplettlösung mit optionalem zusätzlichem Stauraum.

Die feste Küche in einem geschlossenen Gartenhaus benötigt Strom, Wasser- und Abwasserversorgung sowie eine Heizung. Die dauerhafte wohnähnliche Nutzung unterliegt jedoch baurechtlichen Vorschriften. Sinnvoll ist eine solche Küche bei einer Nutzung des Gartenhauses als Büro oder Gästehaus.