Außergewöhnliche Geschenke für jedes Budget

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch der Überraschungen. Nur wenn ein Geschenk wirklich überrascht, hat es seinen Zweck erfüllt. Dabei kann es sich um etwas ganz Außergewöhnliches, etwas Selbstgebasteltes, Selbstgeschriebenes oder auch um etwas sehr Teures und Exklusives handeln. Wichtig ist die Idee hinter dem Geschenk, der zündende Einfall. Ein gutes Geschenk macht das Weihnachtsfest zu einem besonderen Highlight, das man nicht so schnell vergisst.

Die Rolex – die Königin auf dem Gabentisch

Luxusgüter sorgen für große Augen. Es handelt sich hierbei um nicht alltägliche Geschenke für besonders liebe Menschen. Idealerweise besitzen diese Präsente einen bleibenden Wert und dienen somit in gewisser Weise der finanziellen Absicherung. Ein solches Geschenk ist die Rolex, die wohl berühmteste Armbanduhr der Welt. Es ist möglich, eine Rolex online günstiger zu erwerben. Deshalb lohnt sich ein Blick ins Internet. Die preiswertesten Modelle kosten einige Tausend Euro. Mit ein bisschen Glück avanciert die Uhr irgendwann einmal zum Liebhaberstück, für das Sammler noch weitaus mehr Geld zahlen. Eine Rolex bietet aber vor allem eines: einen hohen praktischen Nutzen. Die Uhren sind nahezu unverwüstlich, staub- und wasserdicht. Ihre besondere Qualität stellten die Uhren schon sehr oft unter Beweis. Die britische Langstreckenschwimmerin Mercedes Gleitze führte bei ihrer Ärmelkanalüberquerung das Rolex-Modell „Oyster“ bei sich. Dieses hielt über viele Stunden der kalten Wassertemperatur stand. Für das Jahr 1927 war das eine Sensation. Auch der Alpinist Sir Edmund Hillary verließ sich bei der Erstbesteigung des Mount Everest auf die herausragenden Qualitäten seiner Rolex-Uhr. Eine echte Rolex ist deshalb ein Weihnachtsgeschenk mit Geschichte. Die Anfänge dieser genialen Marke führen in das Jahr 1905 zurück. Damals gründete der Deutsche Hans Wilsdorf ein Unternehmen, das heute in der Schweiz, dem bekanntesten Uhrenland der Welt, weiterhin die hochwertigen Modelle entwickelt und in limitierter Auflage herstellt. Eine originale Rolex erkennt man an der fünfzackigen Krone. Sie ist nach wie vor der Inbegriff von Luxus und ein wichtiges Accessoire der High Society.

Geschenke, die nichts kosten

Kostenlose Geschenke auf ideeller Basis bilden dem Anschein nach einen krassen Gegensatz zu einem Luxuspräsent wie der Rolex. Dennoch besitzen beide Geschenketypen eine Gemeinsamkeit: Sie sind eine echte Überraschung und bleiben wahrscheinlich ein Leben lang in guter Erinnerung. In der heutigen Zeit des Wohlstands gibt es viel zu viele Menschen, die dem Anschein nach wunschlos glücklich sind, weil sie fast alles selbst kaufen, was sie benötigen. Eine Ausnahme bildet hier natürlich eine Luxusuhr im Wert von mehreren Tausend Euro – oder eben ein Geschenk, das unbezahlbar ist. Zeit oder Worte zu schenken zeugt in unserer schnelllebigen Wohlstandsepoche von einer besonders hohen Wertschätzung. Zeit ist oft Mangelgut und deshalb kostbar. Ein willkommenes Geschenk, das nichts kostet und dennoch auf eine positive Weise überrascht, ist ein persönlich ausgewähltes Lied zu Weihnachten. Auch hierbei handelt es sich um ein Geschenk, das garantiert nicht jeder bekommt. Mit ein bisschen Glück ist es möglich, ein Lieblingslied zu wünschen, das dann mit besten Grüßen an die beschenkte Person im Radio läuft. An einen solchen Weihnachtsgruß denkt man ein Leben lang gerne zurück.

Fazit: Wer das nötige Budget besitzt, überrascht seine Liebsten mit einem luxuriösen Weihnachtsgeschenk wie einer Rolex. Ansonsten sind Geschenke mit ideellem Wert oft willkommener als die obligatorische Flasche Wein, eine Schachtel Pralinen oder der übliche Geschenkgutschein aus der Drogerie.